Badewannenbeschichtung

Der Zahn der Zeit nagt nach und nach bestimmt auch in Ihrem Badezimmer. Vor allem die Badewanne leidet mit den Jahren und hat Gebrauchsspuren. Schlimm ist es zum Beispiel, wenn bei einer Emaille-Badewanne, das Emaille abplatzt oder die Acrylwanne Kratzer und Schäden aufweist. Dann stellen Sie sich sicher die Frage, heraus mit dem guten Stück oder reparieren? Das Herausreißen bringt auf jeden Fall viel Schmutz und natürlich auch eine wannenlose Zeit mit sich. Wenn Sie sich das sparen wollen und auch noch kostengünstig und ökologisch renovieren möchten, bietet sich eine Badewannenbeschichtung an. Es gibt mittlerweile sehr gute Möglichkeiten für alte Badewannen. Der Fachmann kann mit dieser Badewannenbeschichtung Ihre Wanne wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Der Experte reinigt die Badewanne vor dem Beginn der Renovation. Mit speziellen Reinigungsflüssigkeiten wird die Wanne fett- und kalkfrei gemacht. Nun kann die Neubeschichtung beginnen. Der Profi kümmert sich zuerst um all die Makel und Schäden an Ihrer Wanne, damit Sie später wieder wie neu aussieht. Dann gibt es verschiedene Methoden, wie man eine Badewanne neu beschichtet, die gängigste ist das Auftragen einer hauchdünnen Kunststoffschicht. Sie wird auf die zu reparierte Badewanne aufgesprüht und später aushärten lassen. Die neue Schicht verbindet sich mit der alten Wanne und bildet so eine neue Oberfläche.

Eine andere Möglichkeit wie Sie Ihre alte Badewanne auf den modernsten Stand bringen ist das Aufbringen einer Nano-Versiegelung. Durch diese Badewannenbeschichtung wird Ihre Badewanne praktisch schmutz- und wasserabweisend. Hauchdünn und unsichtbar aufgetragen holen Sie sich Hightech ins Badezimmer. Putzen wird für Sie nun überflüssig. Der Lotoseffekt lässt Ihre Wanne immer sauber und hygienisch wirken. Badewannenbeschichtungen sollten immer von einem Fachmann vorgenommen werden. Nur er besitzt das Know-how und Können und vor allem, haben Sie dann Garantie.